< Vorheriger Artikel
29.07.2014 05:51 Alter: 8 yrs

Mitarbeiter der ILS Passau absolvieren Leistungsabzeichen

Die Mitarbeiter der Integrierten Leistelle Passau absolvierten am Samstag den 7. Juni 2014 die Leistungsprüfung „ Die Gruppe im Löscheinsatz „ in verschiedenen Stufen.


Nach theoretischer Ausbildung sowie Knotenkunde im Vorfeld starteten die Mitarbeiterinnen – und Mitarbeiter der Leitstelle am frühen morgen mit der Vorbereitung auf die bevorstehende Leistungsprüfung.


Die Mitarbeiter der ILS Passau entschieden sich für die Variante I: Außenangriff – Wasserentnahme aus Hydranten – Löschfahrzeug mit Wassertank. Variante I der Leistungsprüfung – „ Die Gruppe im Löscheinsatz „besteht aus verschiedenen Prüfungsteilen. Neben Knoten und Stichen, Zusatzaufgaben ab der Stufe 3, der Einsatzübung nach der FwDV 3 folgen das Kuppeln einer Saugleitung mit vier Saugschläuchen sowie das abschließende Durchführen einer Trockensaugprobe.


Das Team der Leistelle bestand aus einer bunt gemischten Gruppe, welche die Leistungsprüfung in verschiedenen Stufen absolvierte.
Für die unterschiedlichen Stufen musste sich die Truppe im Vorfeld auf Zusatzaufgaben wie Gerätekunde, Erste Hilfe, das Erkennen von Gefahrgut– und Hinweiszeichen sowie das Beantworten von Testfragen vorbereiten.


Unter äußerst schweißtreibenden Bedingungen bereiteten sich die Kolleginnen- und Kollegen an dem schwülwarmen Tag auf die bevorstehende Einsatzübung sowie das Kuppeln einer Saugleitung vor. Immer wieder wurden die verschiedenen Positionen wie Melder, Angriffstrupp, Wassertrupp und Schlauchtrupp getauscht.
Nachdem alle Handgriffe gefestigt waren konnte die Löschgruppe vor den beiden Schiedsrichtern Kreisbrandinspektor Johann Walch sowie Kreisbrandmeister Stefan Drasch zur Leistungsprüfung antreten.
Begonnen wurde neben dem Ausfüllen eines Fragebogens durch den Gruppenführer mit dem Ausführen der einzelnen Knoten und Stiche.

Nach Erledigen der entsprechenden Zusatzaufgaben für die jeweilige Stufe galt es als nächstes sich der Einsatzübung zu stellen. Mit den Worten „zum Einsatz fertig“ begannen die Teilnehmer mit dem Löschaufbau.
Abschließend war das Kuppeln einer Saugleitung mit vier Saugschläuchen an der Reihe. Letzteres startete mit dem Kommando „vier Saugschläuche“.
Die beiden Schiedsrichter KBI Johann Walch und KBM Stefan Drasch waren mit der Leistung der ILS – Mitarbeiter zufrieden und übergaben der stolzen Gruppe ihre Abzeichen.
Die Mitarbeiter der Löschgruppe „ILS – Passau“ bedanken sich recht herzlich bei den Schiedsrichtern KBI Johann Walch und KBM Stefan Drasch,bei der Feuerwehr Vilshofen für das Nutzen der Räumlichkeiten und Gerätschaften, bei der Feuerwehr Pleinting für das zur Verfügung stellen des Löschfahrzeuges und dem Kameraden Franz Schätz der sich als Maschinist für Übung und Abnahme bereitgestellt hat.